Johanniskreuz - Im Herzen des Pfälzerwaldes

Der Pfälzerwald, die größte zusammenhängende Waldlandschaft Deutschlands, hat viel zu bieten. Von Johanniskreuz aus können die schier unendlichen Mischwälder zu Fuß oder mit Rad erkundet werden. Burgruinen, wilde Schluchten, erhabene Ausblicke oder gar ein Spaziergang durch die Baumwipfel sind zu entdecken. Das alles in einer einmaligen Landschaft, die für Mensch und Natur so wertvoll ist, dass sie gleich mehrfachen Schutzstatus erhalten hat.

Mensch und Natur, in den Wäldern um Johanniskreuz kein Gegensatz

Der Pfälzerwald, ein besonderes Waldgebiet. Dieses Gebiet gilt es zu schützen, um biologische Vielfalt zu erhalten und eine nachhaltige Nutzung durch den Menschen zu ermöglichen. Deshalb befinden sich Besucher*innen der Wälder im Johanniskreuz nicht nur in einem sondern zum Teil sogar gleich in zwei Schutzgebieten: Das grenzüberschreitenden Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und ein Natura 2000 FFH Schutzgebiet, Teil eines Netzes von Schutzgebieten, mit bedeutsamen Lebensräumen der Pflanzen- und Tierwelt, welches die gesamte Europäische Union durchzieht.

Lebendige Geschichte

Altes Forsthaus Johanniskreuz
Altes Forsthaus

In Johanniskreuz haben Wald und Jagd schon immer eine große Rolle gespielt. Über Jahrhunderte dominierte die Holz- und Forstwirtschaft. Ganz außergewöhnlich: In Johanniskreuz wurde Geschichte geschrieben! Im Jahre 1843 trafen sich hier pfälzische und bayerische Forstleute, um Bewirtschaftungsregeln für das Gebiet zwischen Haardt und Westrich zu erstellen. Die Forstleute gaben diesem den Namen „Pfälzerwald“. Weit über die Grenzen forstlichen Interesses hinaus hat sich der Pfälzerwald heute einen Namen gemacht. Seit vielen Jahrhundersten leben und arbeiten die Menschen um Johanniskreuz und im Elmsteiner Tal im und mit dem Wald. Viele>>> Sehenswürdigkeiten und historische "Denkmäler" wie Burgen und Schlösser zeugen bis heute davon. Eine weitere lohnende Anlaufstelle ist das >>> Haus der Forst- und Waldgeschichte "Alte Samenklenge" in Elmstein.

Wandern

Der Ort Johanniskreuz war schon immer ein klassisches Wandergebiet. Ausgehend von dem Knotenpunkt der sich kreuzenden Bundesstraße 48 und der Landstraße 499 bieten sich Wanderwege in alle Himmelsrichtungen an. Unter folgendem Link können Sie sich eine Wanderkarte der Pfalz mit ihren 58 Prädikatswanderswegen herunterladen >>> Wanderkarte Pfalz

Johanniskreuz
Johanniskreuz

Oft unauffällig, weil scheinbar alltäglich, oder verborgen und deshalb nur von Experten zu lesen begegnen sie uns im Wald auf Schritt und Tritt. Gemeint sind Zeugnisse der Vergangenheit in Form von alten Grenzsteinen und Nachweise ehemaliger Waldwirtschaftung oder aber "geheime" Zeichen, mit denen sich die im Wald arbeitenden Menschen verständigen. Mit unserem Rundwanderweg Spurensuche-Weg rund um den Steinberg wollen wir diese Geheimnisse des Waldes aufdecken und erklären.

Die romantische Karlstalsschlucht sowie das Felsenmeer sind weit über die Grenzen der Pfalz hinaus bekannt. Der Buntsandstein (Karlstalschichten) bedeckt die steilen, von alten Buchen bewachsenen Hänge. Im Talgrund ist nur Platz für einen schmalen Pfad und den Bachlauf der Moosalb. Mehr Informationen über dieses wunderbare Wanderziel erhalten Sie bei der >>> Tourist Information Trippstadt.

Die Trift - der Holztransport über den Wasserweg kann entlang des Themenweges >>> Trifterlebnis am Legelbach erwandert und erlebt werden. Die Holztrift war bis ca. 1900 ein wichtiger Wirtschaftszweig. Die aus Sandstein errichteten Anlagen sind heute noch intakt. Entsprechende Infotafeln und eine Audiotour geben Infos entlang der drei unterschiedlich langen Wanderrouten.

Auf ca. 40 km führt der Brunnenwanderweg rund um die Gemeinde Heltersberg an vielen Brunnen vorbei. Zahlreiche Rastplätze und Zwischenwege erlauben eine Wanderung ganz nach eigenen Bedürfnissen an Strecke und Länge. Einen detaillierten Plan sowie weitere Infos zum Brunnenwanderweg finden Sie auf den Seiten der VG Waldfischbach-Burgalben.

In der Pfalz gibt es drei Prädikatsweitwanderwege wovon der Pfälzer Waldpfad durch Johanniskreuz führt. Mit seinen über 140 km Länge, schmalen Bachtälern und dichten Wäldern ist er ein besonderes Erlebnis und auch in kurzen Teilstrecken zu genießen.

Wer auf den jahrhundertealten Spuren von Pilgern wandern möchte kommt ebenfalls auf seine Kosten. Die Nordroute des Pfälzer Jakobsweges führt von Speyer über Neustadt, Lambrecht, Elmstein, Johanniskreuz und Landstuhl bis zum Kloster Hornbach. Über Johanniskreuz besteht auch eine Verbindung mit der Südroute. Beide Routen führen durch einzigartige Landschaften, vorbei an historischen Bauten und interessanten Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche Schilder und die Jakobsmuschel weisen den Weg.

Jakobsmuschel zeigt den Weg
Jakobsmuschel zeigt den Weg

 

Als Stempelstelle freut sich das Haus der Nachhaltigkeit über alle Pilger*innen, die einen kurzen Stopp einlegen und sich ihren wohlverdienten Stempel im Pilgerpass abholen!

Radfahren

Mountainbikepark Pfälzerwald
Mountainbikepark Pfälzerwald

... im Mountainbikepark Pfälzerwald!

Der im April 2005 eröffnete Mountainbikepark Pfälzerwald erfüllt mit 20 Touren und einer Gesamtlänge von über 900 km höchste Ansprüche. Die Strecken wurden unter Beachtung von Umwelt- und Naturschutzaspekten ausgewählt und sind vorbildlich beschildert. Schnittpunkt aller Routen im nördlichen Bereich ist auch hier wieder Johanniskreuz. Weitere Infos zu Touren, Events u.v.m gibt es >>> hier.

Das Haus der Nachhaltigkeit ist zwar etwas abgelegen, trotzdem kommen immer mehr Gäste mit dem Fahrrad zu uns. Dies freut uns sehr! Denn das ist gut für die Fitness und fürs Klima. Für alle, die mit elektrischer Unterstützung fahren, bieten wir deshalb mit unserer Ladesäule für E-Bikes die entspreche Möglichkeit zum "Auftanken". Außerdem gibt es eine MTB-Reparatursäule, an der kostenfrei kleine Reparaturen durchgeführt werden können. >>> Auftanken & Reparieren 

Einkehren zwischen Schmetterlingen

In der Sommersaison hat unsere Terrasse unter der Woche, sowie an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Hier können Sie eine kühle Saftschorle, ein alkoholfreies Bier oder ein leckeres Eis genießen! Bequeme Sitzmöbel aus zertifiziertem Holz und schmucke Sonnenschirme laden zum Verweilen zwischen brummenden Insekten und duftenden Blumen ein. Sollte das Wetter nicht ganz mitspielen, gibt es auch einen Tee oder Kaffee zum Aufwärmen. Bei größeren Veranstaltungen gibt es meist auch Kuchen und Torten oder Food-Trucks, die fürs leibliche Wohl sorgen.

 

 

Weitere Informationen zu Gaststätten oder Unterkünften finden Sie bei den jeweiligen Tourist-Informationen bzw. Orten und Gemeinden der Umgebung:

SWR "Hierzuland"-Beitrag

Die SWR-Fernsehsendung Landesschau Rheinland-Pfalz hat einen "Hierzuland"-Beitrag zum Thema „Die Hauptstraße in Johanniskreuz“ veröffentlicht. Das Video zum Beitrag können Sie hier ansehen.