Newsletter 29.05.2024


Hier geht es zur Online-Version

 
 

Vielfalt ist Leben

 

Durch immer wärmer werdendes Wasser und die Versauerung der Ozeane sind Korallenriffe als eines der artenreichsten Ökosysteme akut bedroht. Sie nehmen jedoch eine Schlüsselrolle in der Aufrechterhaltung globaler mariner Biodiversität ein, als Kinderstube, Habitat oder Rohstoffquelle. So ist ein Viertel aller marinen Arten im Verlauf ihres Lebens auf Riffe angewiesen. Mehr Infos gibt’s auf folgender Seite: Korallenriffe - Warnsignal Klima (uni-hamburg.de)

 
 
 
 
 

Bunte Vielfalt für den Garten

 
Mann und Frau hinter Tisch mit Pflanzen und Saatgut
Stand von Florian Steller bei der Pflanzenbörse 2022
 

Die Idee der Pflanzenbörse ist es überschüssige Setzlinge, Ableger, Saatgut von Zier- und Nutzpflanzen oder Gehölze untereinander zu verschenken, zu tauschen oder gegen eine kleine Spende abzugeben. Gartenliebhaber*innen können sich wieder bei familiärer Atmosphäre zu Ihrem Lieblingsthema austauschen und gegenseitig Tipps geben. Die Pflanzen sollten getopft mitgebracht werden, damit sie den Transport und das Auspflanzen ins eigene Beet sicher überleben. Teilnahme ist kostenlos! Lediglich Tische, Stühle und Sonnenschirme sollten nach Möglichkeit selbst mitgebracht werden.


Um besser planen zu können, bitten wir interessierte Standbetreibende um eine Anmeldung auf unserer Internetseite.


Zusätzlich gibt es von Gartenexpertin Eva Hofmann von der Gartenakademie am DLR einen Vortrag zu Tieren im Garten. Um 13 Uhr geht es im Seminarraum des Hauses darum, wie man die kleinen Gartenbewohner bei Ernährung, Nisten, Brüten und Überwintern unterstützen kann. Ein naturnaher Garten kann sowohl für Mensch als auch Tier attraktiv gestaltet werden!


Unsere Gäste werden auch in diesem Jahr wieder mit Speisen und Getränken z.T. aus dem Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen versorgt. Während sich die Erwachsenen nach würzigen Bärlauchzwiebeln, scharfen Chilis oder wolligem Gartendünger umsehen, können die Kinder auf unserem Spielplatz toben oder sich bei der digitalen Osterrallye zu echten Wald-Osterhasen ausbilden lassen. Der Kräutergarten und die Teichterrasse laden danach zu einer kleinen Verschnaufpause ein.


Ab Mittwoch, dem 12. April können Sie bei uns verschiedene heimische Sträucher gegen eine Spende mitnehmen, sie Zuhause einpflanzen und so etwas für Insekten, Vögel und natürlich für das Auge tun. Optimal auf unsere örtlichen Böden und Tierwelt angepasst leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Artenvielfalt. So bieten wir Hasel, Pfaffenhütchen, Kornelkirsche und viele andere Sorten an einem Selbstbedienungsstand „to go“ an. Je Strauch bitten wir um einen Betrag von 4 €, um unsere Kosten zu decken. Alles darüber hinaus fließt in unsere Aktion Klima-Bäume, bei der jährlich mehrere trockenheitstolerante Bäume an Gemeinden und Städte in der Pfalz verschenkt werden.
 

Pressefoto: Florian Steller ist auch dieses Jahr wieder dabei (Landesforsten.RLP.de/P.Hochscheidt)

Pressekontakt: paula.hochscheidt@wald-rlp.de

 
 
 
red dot KONTAKT
red dot IMPRESSUM
red dot DATENSCHUTZ

Wenn Sie das Abonnement beenden möchten, rufen Sie bitte den folgenden Link auf: Newsletter abmelden.