„Federleicht“ – Ausstellung von Katrin Peper

Katrin Peper aus Kaiserslautern präsentiert im Haus der Nachhaltigkeit Ihre Ausstellung "Federleicht" bis einschließlich 13. April 2008. In Hannover geboren, studierte sie an der dortigen Fachhochschule für Kunst und Design. Seit 1998 lebt sie mit Ihrer Familie in Kaiserslautern und widmet sich der naturalistischen Malerei.

Katrin Peper gehört zu den besten Vogelmalerinnen in Deutschland. Ihre Ausstellung zeigt filigrane Federillustration und detailgetreue Vogelzeichnungen in Aquarelltechnik. Im Zeitalter der Fotografie liegt der Vorzug grafischer naturalistischer Darstellungen in der detailgetreuen Reproduktion des Wesentlichen. Uninteressante Details können weggelassen, wichtige jedoch betont werden. "Dies zu filtern ist meine Aufgabe", betont die sympathische Künstlerin, die sich in Kaiserslautern sehr wohl fühlt.

Was sie an Vögeln und Federn so fasziniert? "Es ist die optimierte Form- und Materialbeschaffenheit jeder einzelnen Feder und der ästhetische Reiz ihrer prachtvollen Farben und Strukturen", so die Künstlerin. "Die Vogelfeder ist perfekt fürs Fliegen: stabil, leicht und flexibel - ein Wunderwerk der Natur, der den Traum vom Fliegen wahr werden lässt."

Die Ausstellung ist bis einschließlich 13. April kostenfrei während der normalen Öffnungszeiten des Infozentrums in Johanniskreuz, täglich außer Samstag, von 10:00 - 17:00 Uhr, zu sehen. Am Sonntag, 16.03. wird die Künstlerin persönlich von 14:00 - 17:00 Uhr anwesend sein.